Vielfalt – darf’s noch etwas mehr sein?

Ja bitte. Wir wollen das Netzwerk der Blühflächen im Herzogtum Lauenburg weiter ausbauen und so mehr Lebensräume für Insekten schaffen. Denn Blühflächen sind wertvolle Ersatz-Lebensräume in einer intensiv genutzten Agrar-, Industrie- und Siedlungslandschaft. Hier finden Biene, Hummel, Schmetterling und Co. nicht nur Nahrung, sondern auch Möglichkeiten zur Fortpflanzung und Überwinterung. Auch vielen anderen Arten bieten sie wertvolle Rückzugs- und Bruträume.

Initiatoren, Unterstützer und Partner

Die aus dem KinderKunstWettbewerb „Blühende Landschaften“ hervorgegangene Initiative „Kunst schafft Vielfalt“ der schulischen Kreisfachberatungen Kulturelle Bildung und Natur- und Umweltbildung/BNE wird fachlich beraten und unterstützt vom Deutschen Verband für Landschaftspflege (DLV SH) mit dem Projekt „Blütenbunt-Insektenreich“ und dem Netzwerk Blühende Landschaft mit dem Projekt „BienenBlütenReich“.

Kontakt

Elisabeth von Meltzer
Kreisfachberaterin für Natur- und Umweltbildung/Bildung
für nachhaltige Entwicklung im Herzogtum Lauenburg

E-Mail: e.vonmeltzer@posteo.de
Tel.: 04156-256460

Jörg Geschke
Kreisfachberater für kulturelle Bildung im Herzogtum Lauenburg

 

E-Mail: joerg.geschke-rz@kfkb-sh.de
Web: www.rz.kulturellebildung-sh.de